Quentin Haller der beste Südtiroler


hallerVom 7. bis 14. Juli war Salsomaggiore Terme der Schauplatz der diesjährigen Jugend-Italienmeisterschaft der Kategorien U16-14-12-10-8. Aus Südtirol beteiligten sich 19 Spieler. Zehn von ihnen betraten zum ersten Mal eine Schacharena, bei der sich die Jugend-Elite aus ganz Italien die Klinke in die Hand gibt.

Das beste Ergebnis gelang dem Wipptaler Quentin Haller in der Kategorie U14. Als Nummer 20 der Setzliste gestartet übertraf er seine Turniererwartung deutlich und klassierte sich an der 13. Stelle. Südtirols größte Medaillenhoffnung, Niccolò Casadio, die Nummer fünf der Setzliste, erzielte sechs Punkte und Rang 22.

Beachtlich geschlagen haben sich die Teilnehmer der U8, in welcher alle vier beteiligten Südtiroler ein Ergebnis von 50 Prozent und mehr erreichten.

In der Abschlusswertungen der Provinzen, Regionen und Vereine ging Südtirol leer aus. Dennoch kann man mit dem Gesamtergebnis zufrieden sein.

Hier die Ergebnisse der einzelnen Spieler.

u16_salsomaggiore

Die Südtiroler Gruppe haben IM Josko Mukic für Partieanalysen und Vorbereitung und Michele Martinelli als Delegationsleiter begleitet. Ihnen gebührt ein herzlicher und aufrichtiger Dank!