Kaltern: 17-jähriger siegt im Weinkeller

  • belligiorgioDer erst 17-jährige FM Giorgio Belli aus der Provinz Udine hat die zweite Auflage des Kaltern-Trophy-Turniers gewonnen. Er feierte mit 4,5 Punkten einen Solosieg vor FM Nicholas Paltrinieri.
Möglicherweise fiel die Turnierentscheidung bereits in der dritten Runde, als Belli im „Gipfeltreffen“ der beiden besten Spieler der Setzliste die Nummer eins, FM Nicholas Paltrinieri mit den schwarzen Steinen das Nachsehen gab. Nachdem er auch das vierte Spiel gewann, lag er mit einem Punkt Vorsprung schon deutlich in Führung. Im letzten Spiel ließ er sich den Turniersieg nicht mehr nehmen. Den sicherte er sich mit einem Remis ab.
Hinter Belli konnte sich Nicholas Paltrinieri den zweiten Platz sichern. Am letzten Turniertag zeigte er sich von der Niederlage gegen den Turniersieger gut erholt und bezwang zuerst Michael Seebacher und dann Giuseppe Tencati. Rang drei ging an Oleg Maltsev aus Russland.
Mit 88 Teilnehmern wurde die Beteiligung des Vorjahres klar überboten. Rückläufig war aber die Anzahl der Titelträger ging zurück. Waren es bei der Premiere im Vorjahr noch deren fünf, so waren es heuer nur drei. Wobei es aber zahlreiche Absagen gab.
Den Sieg im B-Open ging an Andrea Bisaro. Als Dritter führt Alex Unterkofler eine vierköpfige Gruppe von Südtirolern auf den Plätzen drei bis sechs an.
Ergebnisse

 

 

 

 

Advertisements