Schachspielen im Weinkeller: A. Bertagnolli Sieger!

puntay1Diese Nachricht schlug am Rande des Turniers in St. Ulrich im Sommer wie eine Bombe ein: Der Schachclub Kaltern gab die Ausrichtung eines fünfrundigen Wochenend-Turniers bekannt! Ein Turnier, das auf den ersten Blick wie ein normales Turnier erscheint, zeichnete sich durch einen ungewöhnlichen Ausrichtungsort aus: Ein Weinkeller…

Auf Betreiben der Brüder Alexander und Gerhard Bertagnolli öffnete der Puntay-Keller der Weinkellerei „Das Erste und Neue“ die Tore für die Denksportler: 56 aus drei Nationen kamen und befolgten den Rat der Organisatoren, eine warme Jacke mitzunehmen: Schachspielen bei einer Raumtemperatur von 16 Grad ist nicht jedermanns Sache, aber trotzdem kein Grund, nicht einige „heiße“ Partiechen zu spielen… Immerhin lockte der Duft des Weines, und eine Weinverkostung gab es auch noch.

Chef-Organisator und Nummer eins der Südtirol-Rangliste, IM Alexander Bertagnolli, ließ es sich auch nicht nehmen zu zeigen, wer der Chef an den Brettern ist. Er siegte mit 4,5 Punkten unangefochten vor Romeo Pojer und FM Andrea Dappiano, gefolgt von den Mitfavoriten Nicholas Paltrinieri und den FIDE-Meistern Andre und Max Spornberger.

Das B-Open wurde zur Beute von Alberto Perino, der 4,5 Punkte zum Sieg benötigte. Hinter Gabriele Moser belegten Alois Hofer als bester Südtiroler und Werner Sparber die Ränge drei und vier.

Dass das Turnier im nächsten Jahr eine Fortsetzung erhält ist noch nicht sicher. Ausgeschlossen ist es aber auch nicht…

Ergebnisse

punty1
Der Sieger: IM Alexander Bertagnolli

 

 

*